Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Pilgerfahrt verlief ganz nach Plan.

Ein Tagebuch habe ich nicht geführt, dafür aber eine Buchhaltung über die Ausgaben meines Freundes Erhard und meine. Die Pilgerfahrt von zwei Wochen hat uns je € 1.150 gekostet. Wir haben immer in Pensionen und Hotels übernachtet und nur selten ein Pilgermenü zum Abendessen genommen. Die angegebenen Kosten sind inklusive Flug- und Fahrtkosten.

Bilder gibt es von mir auch keine.

Mit meinem Freund habe ich mich gut verstanden und der nächste Camino ist schon grob geplant.

In 2017 sind wir zusammen den Primitivo gegangen. Der war viel schöner als der Inglés.

Getröstet hat uns der Schlenker nach Muxía und Fisterra, der vom Weg und von der Landschaft her sehr schön ist. In Fisterra hatten wir einen Sonnenuntergang erster Klasse. Bei ganz klarer Sicht versank die Sonne Millimeter für Millimeter im Meer.

Joomla templates by a4joomla