Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Heute sind wir eine Viertelstunde später dran. Dafür gibt es zwei Joghurts, die Alan gestern gekauft hat. Er hat zwar keinen Löffel dabei, besorgte sich den aber heimlich beim Nachtisch gestern Abend im Hotel. Diesen kriminellen Akt kann ich mir sparen. Mein Allzweckbesteck liegt parat.

Der Weg ist abwechslungsreich und auch das Wetter spielt mit. So kalt wie gestern ist es nicht mehr und auch der Regen verschont uns. Wir haben 23 Kilometer vor uns und ein Hotel reserviert. Also kein Grund zur Eile. In Santa Marta de Tera erfahren wir, dass das Hotel fünf Kilometer weiter an der N 525 liegt, also noch mal für eine gute Stunde an der Landstraße entlang. Die Österreicher sind schon da und seit gestern sind sie zu dritt. Sie haben Wolfgang aus Deutschland adoptiert. Nach der Dusche ist viel Zeit für die Siesta. Für 30,4 Kilometer (40.520 Schritte) habe ich sechs Stunden und 46 Minuten gebraucht.

Joomla templates by a4joomla