Die neue Kamera darf mitMorgen ist es so weit, um 5:05 Uhr sollte ich in der Bahn ab Honrath sitzen. Die Schuhe sind eingefettet, der Rucksack wartet noch auf Befüllung, doch die Sachen liegen schon bereit. Die Entscheidung, welcher Pilgerführer eingepackt wird, ist auch ge­fallen: der von Cordula Rabe. Bei der Kamera lege ich diesmal an Gewicht zu, denn statt meiner G9 darf die 550D mit. Das ist gut ein Kilo mehr. Und das, wo ich sonst bei jedem Stück die Waage befrage und sorgfältig auf das Gewicht im Rucksack achte. Meine Personenwaage war heute morgen freund­lich zu mir. Ich habe mein Startgewicht erreicht und brauche fünf Kilo Winterspeck nicht über den Camino zu tragen. Der PC dudelt seit ges­tern an ei­ner Daten­sicherung.

Heute werden Katharina und ich noch eine kleine Wande­rung als Abschiedstour einlegen. Gestern mochten wir uns noch nicht festlegen, welche es sein sollte, wollten erst heute Morgen nach dem Wetter schauen. Es verspricht ein schöner Tag zu werden. Auch der Tisch für das Ab­schiedsessen ist schon in der „Olive“ in Weeg reserviert.

Der Papierkram, der noch abgeheftet werden will, darf bis Juli warten. Post, die mich aus der Ruhe bringen könnte, kann heute auch nicht mehr kommen, denn ist Feiertag.

Joomla templates by a4joomla