Pilgertagebuch: Nach Hause geht's über Santiago

Der Apostel Jakobus hat mich bisher dreimal auf den Caminho Português gerufen. Dabei habe ich ausprobiert, wie es ist im Winter zu pilgern. Im Januar und Februar war teilweise sehr einsam. Und auch das Wetter war halt winterlich, nur wenig Schnee, dafür aber reichlich Regen. Es gab viel Platz in den Herbergen, so dass über Nacht alles immer wieder trocken wurde.

 

Im Januar des Heiligen Jahres 2010 hatte ich in Santiago so viel Schwung, dass ich noch die 250 Kilometer den Camino Francés bis Astorga zurückgelaufen bin. Im Februar 2011 wollte ich nur nach Hause. Dafür bin ich im Frühjahr 2012 noch bis Fisterra/Finisterre und Muxía gegangen. Besonders an dieser Pilgerfahrt waren die Prozessionen und Messen zu Ostern.

 

Meine Pilgerfahrten im Jahre 2010 und 2011 sind als Buch unter dem Titel „Von einem, der auszog, das Pilgern zu lernen - Band 2: Nach Hause geht's über Santiago" bei ratio-books.de erschienen.

 

Eine Leseprobe als PDF gibt es hier.

 
Pilgertagebuch als eBook „Das Jaköbchen ruft"

Das Tagebuch meiner Pilgerfahrt im März/April 2012 ist als eBook unter dem Titel „Das Jaköbchen ruft" bei CaminoGeschichten.de oder direkt bei DigiStore verfügbar.

 

Eine Leseprobe als PDF gibt es hier.

 

 

 

Joomla templates by a4joomla